Das Akronym Carola® ist eine geschützte Kurzbezeichnung für
den vom Karlsruher
Institut für Technologie (KIT) ent- wickelten und patentierten Corona-Aerosol-Abscheider.

CCA-ProduktreiheEin weiterer Meilenstein ist geschafft: Nach zahlreichen Tests erteilte das Deutsche Institut für Bautechnik (DIBt) mit Wirkung zum 24. August 2015 der CCA – Carola Clean Air GmbH die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung für die patentierten Carola®-Abscheider. Begleitet wurde die Überprüfung vom TÜV, der unter anderem den hohen Abscheidegrad, die elektrische Sicherheit und die Rußbrandbeständigkeit des Abscheiders bestätigte.

Die komplette Produktreihe CCA-25, CCA-50, CCA-100 und CCA-200 erhielt die Zulassung. Gegenstand der Prüfung war die nachgeschaltete Bauweise des Carola®-Abscheiders, mit der holzgefeuerte Heizkessel mit einer Wärmeleistung von 4 bis 200 kW nachgerüstet werden können. Der Carola®-Abscheider ist damit der erste trockene Partikelabscheider mit vollautomatischer Reinigung, der für holzgefeuerte Kesselanlagen im Leistungsbereich bis 200 kW am deutschen Markt zugelassen ist.

Deutsche Institut für Bautechnik (DIBt)Das Deutsche Institut für Bautechnik erteilt als deutsche Zulassungsstelle allgemeine bauaufsichtliche Zulassungen für Bauprodukte und Bauarten, für die es keine anerkannten Regelungen, wie DIN-Normen, gibt beziehungsweise die von diesen wesentlich abweichen. Die Zulassung Z-7.4-3504 bescheinigt die Verwendbarkeit des Carola®-Partikelabscheiders als rechtskonformes Bauprodukt zur Nachbehandlung von Abgasen holzgefeuerter Feuerstätten. Die DIBt-Zulassung ist damit für Schornsteinfeger die wesentliche Grundlage für die Überprüfung neu errichteter Feuerungsanlagen.

 

Förderung

Logo Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft