Das Akronym Carola® ist eine geschützte Kurzbezeichnung für
den vom Karlsruher
Institut für Technologie (KIT) ent- wickelten und patentierten Corona-Aerosol-Abscheider.

„Ausgezeichnete Ausgründung“ – Bilanz der Förderung durch den Helmholtz Enterprise Fund

veröffentlicht am 6.3.2014

Carola Clean Air - Saubere Luft für Alle

 Abbildung: Ein Carola-Abscheider auf dem firmeneigenen Teststand              

Nach dem Ende der Förderung durch den Impuls- und Vernetzungsfond von Helmholtz Enterprise, zieht die CCA-Carola Clean Air GmbH Bilanz des Erreichten. Im Zeitraum der Förderung gelang es der CCA-Carola Clean Air GmbH den Carola-Abscheider entscheidend zu verbessern und so die Grundlage für einen marktreifen Partikelabscheider

 zu schaffen, mit dem sich die ab 2015 geltenden Grenzwerte der 1. BImSchV von 20 mg/m3 zuverlässig einhalten lassen.

Ein Gutachtergremium aus externen Experten, das für die Vergabe von Fördermitteln durch Helmholtz Enterprise zuständig ist, bestätigt die positive Entwicklung der CCA-Carola Clean Air GmbH. Im Vorfeld der Fördermittelvergabe war das Gremium zu dem Schluss gekommen, dass der Carola-Abscheider nicht nur eine bedeutende Verbesserung gegenüber bereits vorhandenen Technologinnen darstellt, sondern auch über das Potential verfügt um sich auf dem Markt durchzusetzen. Auf dem Weg zur erfolgreichen Markteinführung des Carola-Abscheiders ist die CCA-Carola Clean Air GmbH in den letzten Jahren ein entscheidendes Stück vorangekommen.  

Zur Optimierung der Zuverlässigkeit des Carola-Abscheiders im Dauerbetrieb hat die CCA-Carola Clean Air GmbH einen Teststand mit einem 100 kW Hackschnitzelkessel aufgebaut. Sowohl im Voll- als auch im Teil-Lastbetrieb erreichte der Carola-Abscheider, in Langzeittests über einen Zeitraum von insgesamt mehr als 3000 Stunden, Abscheidegrade von bis zu 90% und zeichnete sich durch einen nahezu wartungsfreien Dauerbetrieb aus. Die Grenzwerte der 1. BImSchV Stufe 2 wurden dabei  unterschritten. Auf Grundlage der Testergebnisse wurden erste industriell produzierte Kleinserien des Carola-Abscheiders gefertigt und die Zulassung beim Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt) beantragt.

Im Rahmen eines Kooperationsvertrages konnte die CCA-Carola Clean Air GmbH die HDG-Bavaria, einen der führenden Kesselhersteller, als Partner gewinnen. In enger Zusammenarbeit wird der Carola-Abscheider gegenwärtig für den Betrieb an handelsüblichen Biomasseheizkessel optimiert. Ziel ist es, Kessel- und Abscheidertechnologie aufeinander abzustimmen, sowie den Anwenderkomfort weiter zu verbessern.

 

 

Förderung

Logo Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft