Das Akronym Carola® ist eine geschützte Kurzbezeichnung für
den vom Karlsruher
Institut für Technologie (KIT) ent- wickelten und patentierten Corona-Aerosol-Abscheider.

CCA präsentierte neue Ergebnisse zum Carola-Abscheider auf dem Jahrestreffen der ProcessNet Fachgruppen Gasreinigung und Partikelmesstechnik in Cottbus

veröffentlicht am 25.3.2013

Carola Clean Air - Saubere Luft für Alle

Abbildung: Gemessene Abscheidegrade des CCA-50 an einem Hackschnitzelkessel  

Auf der Jahrestagung der ProcessNet-Fachgruppen Gasreinigung und Partikelmesstechnik, die am 6 März 2013 an der Universität zu Cottbus stattfand, stellte Dr. Hanns-Rudolf Paur aktuelle Ergebnisse der Langzeittests

 des Carola-Abscheiders vor. Die Arbeitsgruppe ist das zentrale Forum des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI) und der Gesellschaft für Chemische Technik undBiotechnologie e. V. (DECHEMA) für den Bereich Abgasreinigung und deren technische Anwendung.

Vor 150 Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft gab Dr. Paur zunächst einen Überblick über neuste Erkenntnisse zur Partikelemission bei holzgefeuerten Kesselanlagen. Die bundesweit über 15 Millionen Holzheizungen tragen im Winter in erheblichem Umfang zur PM10-Immission bei. Viele Faktoren, wie Brennstoffzusammensetzung und Feuchtigkeitsgehalt des Brennstoffs, können zu einer verstärkten Freisetzung von Feinstaubpartikeln führen. Die Partikelkonzentration im Abgas liegt selbst bei modernen Hackschnitzelkesseln zwischen 50 und 100 mg/m³, und somit weit über dem Grenzwert der 2. Stufe der 1.BImSchV von 20 mg/ m³. Um die Grenzwerte sicher einzuhalten ist die Entwicklung moderner Partikelabscheider erforderlich.

Beim Fachpublikum fand die Tatsache, dass die Leistung des Carola-Abscheiders selbst von zusätzlichen Belastungen durch Kondensation und Pyrolysegase  nicht beeinträchtigt wurde, besondere Beachtung. In Tests von mehreren hundert Stunden Betriebsdauer bestand der Carola-Abscheider diese Bewährungsprobe für Material und Technik problemlos und erreichte dabei zuverlässig Abscheidegrade von 75-90%. Zudem kam es in den Langzeittests von insgesamt 1600 Betriebsstunden nur zu geringen Ablagerungen am Isolator und in der Elektrode. Auf der Grundlage dieser Ergebnisse kann der Carola-Abscheider nun weiterentwickelt werden und an den Betrieb unterschiedlicher Kesselanlagen angepasst werden.

 

Präsentation der CCA-Carola Clean Air GmbH auf für dem ProcessNet Jahrestreffen zum Download

 

Info-Box ProcessNet:


ProcessNet ist eine gemeinsame Initiative des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI) und der Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e. V. (DECHEMA). ProcessNet gilt als bedeutendste deutsche Plattform für Verfahrenstechnik, Chemieingenieurswesen und Technische Chemie. Ihr Ziel ist es Problemstellungen und Themen von übergeordneter technischer und gesellschaftlicher Bedeutung zu identifizieren und zu unterstützen. Unter den zahlreichen Veranstaltungen die ProcessNet organisiert ist die Jahrestagung der insgesamt acht Fachgruppen ist die größte. Die Fachgruppe Gasreinigung und Partikelmesstechnik gilt als eines der bedeutendsten Foren das für Gasreinigung und Partikelabscheidertechnologie im deutschsprachigen Raum.

Die Berufung von Dr. Hanns-Rudolf Paur, der seit vielen Jahren Mitglied der Gruppe ist, wurde auf der Jahrestagung einstimmig verlängert.

 

Homepage ProcessNet

Förderung

Logo Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft