Das Akronym Carola® ist eine geschützte Kurzbezeichnung für
den vom Karlsruher
Institut für Technologie (KIT) ent- wickelten und patentierten Corona-Aerosol-Abscheider.

Erster Spatenstich und offizieller Baubeginn für den Teststand der CCA-Carola Clean Air GmbH

veröffentlicht am 23.04.2012

Carola Clean Air - Saubere Luft für Alle

Baubeginn am Teststand der CCA-Carola Clean Air GmbH

  

Am Nachmittag des 3.4. 2012 war es endlich soweit. Auf dem Campus Nord des KIT rückten die Bagger an, um mit den Aushubarbeiten für die Fundamente des CCA Teststandes zu beginnen.Damit im Gebäude B404 schon bald die Erprobung des

CCA-Prototyps aufgenommen werden kann, sollen die umfangreichen Aus- und Umbauarbeiten zügig vorangetrieben werden.

 

Noch im April werden die Fundamente für die Heizbox der Testanlage betoniert, sowie der Wärmetauscher der Anlage installiert. Bis Ende des Monats, sollen dann alle Arbeiten im Gebäude abgeschlossen sein.Anfang Mai wird dann die Heizbox und ein 100 kW-Hackschnitzel Kessel geliefert und angeschlossen. Die Abwärme des Kessels wird in das Fernheiznetz des KIT eingespeist.

 Bauarbeiten am künftigen Teststand

 

Der Bau des Teststandes stellt einen bedeutenden Meilenstein auf dem Weg zur Markteinführung des Carola-Abscheiders dar. Fertiggestellt soll der Teststand dazu dienen, den neuen Carola-Prototyp in Langzeittests zu betreiben. Im Laufe der Tests soll sich der Carola-Abscheider bewähren und gegebenenfalls optimiert werden, um nach seiner Markteinführung einen wartungsfreien Dauerbetrieb zu gewährleisten.

 

Bauarbeiten am künftigen Teststand 

 

Förderung

Logo Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft